Wieder mal ist 9. September. Der Tag des alkoholgeschädigten Kindes! Toll.

Im Fernsehen wird der eine oder andere Erstaufklärungsbeitrag laufen, in den Zeitungen wird etwas gedruckt, in den sozialen Medien taucht ein neuer Blog, Erklärfilm oder Betroffenen-Video auf. Die zahlreichen Initiativen posten natürlich was. Alles buhlt um Aufmerksamkeit. Lesen Sie hier weiter.

Kon­takt aufnehmen

Hal­lo.

Schön, dass Sie vorbeischauen.

Bei Fra­gen, Anre­gun­gen oder dem Wunsch mit­zu­ma­chen: bit­te hier eine Nach­richt hinterlassen.

Wir mel­den uns.